Karditiden

Karditiden sind entzündliche Erkrankungen des Herzens. Hierzu gehören:

Die Namensgebung erfolgt in Abhängigkeit vom betroffenen Herzanteil. Es können auch zwei Strukturen betroffen (bei der Myoperikarditis sind z. B. das Myokard und das Perikard betroffen).

Für die Myokarditis und die Endokarditis gilt, dass es anders als bei der Perikarditis keine spezifischen EKG-Veränderungen gibt. Für alle Karditiden gilt, dass die Klinik blande sein kann und nicht selten einer banalen Erkältung entspricht. In anderen Fällen kann das klinische Bild einer Bronchitis oder Pneumonie ähneln. Das EKG kann sowohl im Fall unspezifischer als auch spezifischer Veränderungen (Perikarditis) diagnostisch wegweisend sein.

Für allen entzündlichen Herzerkrankungen gilt, dass bei schweren Krankheitsverläufen auch bedeutsame Rhythmusstörungen auftreten können. 

Literatur